Food Guide

Zum Lahmen Esel: Urig, gemütlich, lecker

Zum Lahmen Esel Bembel

Nichts zu machen, die Zusammensetzung der hausgemachten Grünen Soße verrät Thomas Metzmacher nicht. Jedes Frankfurter Lokal hütet das eigene Rezept für die berühmte heimische Spezialität schließlich wie ihren Augapfel. Und beim jährlichen Grüne Soße-Festival der Stadt hat die Komposition vom Lahmen Esel immerhin schon einmal den Zweiten Platz geholt. „Die Krone will ich aber natürlich auch noch unbedingt gewinnen.“, das steht für den Inhaber des Niederurseler Traditions-Restaurants fest.

Der Lahme Esel hat eine lange Geschichte: seit 1807 gibt es hier schon eine Gaststätte. Diese war damals eine Station für die Handwerker, die aus dem Taunus nach Frankfurt reisten und dort Pause machten.

Auch jetzt ist der Lahme Esel noch ein beliebtes Ziel für Ausflügler, direkt an Frankfurts Stadtgrenze und mit der U-Bahn-Station vor der Haustür. Zwei Wanderwege führen entlang, der Mühlenwanderweg und die Bonifatiusroute. „Manchmal kommen Pilger vorbei, die kriegen hier dann den schönsten Stempel, mit einem kleinen Esel drauf.“, so Thomas Metzmacher. Das urige Lokal mit der denkmalgeschützen Fachwerkfassade und einem großen Garten lockt aber genauso Einheimische oder Festgesellschaften an, die in einem der vier separaten Räume oder in einer Hütte draußen unter sich sind. Äppelwoi-Kneipe geht dann auch mit Tischdecken, Kerzen und Aperitif.

Lahmer Esel Inhaber Thomas Metzmacher
Lahmer Esel Inhaber Thomas Metzmacher

 

Bodenständig und regional

Das Essen ist in den 28 Jahren, in denen Metzmacher Inhaber ist, bodenständig geblieben. Typisch hessisch und typisch Lahmer Esel. So wie die gebackenen Kartoffelschalen, die mit Salat und hausgemachtem Kräuterschmand (9 Euro) serviert werden. Eine Erfindung vom Chef persönlich, wie auch alle anderen Rezepte aus Metzmachers Feder stammen. Irgendwann kam die Idee, dass man aus den vielen Tonnen Kartoffelschalen, die im Jahr anfallen, doch noch was machen könnte. Jetzt werden diese dick abgeschält, getrocknet und ausgebacken. Knusprig, deftig und in einer ordentlichen Portion, die kaum noch Platz lässt für anderes.

„Alles ist frisch und von gleichbleibender Qualität. Ausverkauft gibt es hier nicht.“

Die Grüne Soße muss natürlich auch noch probiert werden, klassisch entweder mit Eiern und Kartoffeln (10 Euro) oder Tafelspitz und Kartoffeln (15 Euro). Schmeckt nach Frühling – sehr frisch und vor allem wie es sich gehört, ohne Mayonnaise. Neben wechselnden Saisonkarten und Klassikern wie Schnitzel, Steak oder Handkäs’ findet sich auch immer mal wieder Neues im Menu, wie der Feinschmeckersalat mit warmem Ziegenkäse, Äpfeln, karamellisierten Walnüssen und gerösteten Sonnenblumenkernen (12,90 Euro).

Schweineschnitzel mit Champignonrahmensoße dazu Pommes Frites und Salat
Schweineschnitzel mit Champignonrahmensoße dazu Pommes Frites und Salat

Für original hessische Küche fährt man in Frankfurt nicht in die Innenstadt, sondern nach Niederursel

Wo es geht, arbeitet Thomas Metzmacher mit regionalen Lieferanten zusammen. Die Kartoffeln und die Forellen kommen aus Oberursel, der Apfelwein von einer kleinen Familienkelterei aus Altenstadt. Sollte mal die Rinderleber ausgehen, dann kann der Stammmetzger vom Nachbarort noch schnell Nachschub bringen. „Alles ist frisch und von gleichbleibender Qualität. Ausverkauft gibt es hier nicht.“, das ist Thomas Metzmacher wichtig.

Übrigens: den namensgebenden lahmen Esel gab es wirklich. Anfang des 20. Jahrhunderts hieß die Gaststätte noch „Zur Post“, bis einer der reisenden Händler die Wirte bat, seinem Esel, der sich unterwegs ein Bein gebrochen hatte, zu beherbergen. Der Händler holte ihn nie wieder ab, dafür erhielt der Esel im Stall der Wirte sein Gnadenbrot. Und wenn die Niederurseler Familien ihre Kinder suchten, hieß es „Geh doch mal zum lahmen Esel!“. Der Name wurde irgendwann so geläufig, dass die Kneipe einfach unbenannt wurde.


Zum Lahmen Esel urige Location in Niederusel
Der Lahme Esel war 1807 eine Station für die Handwerker, die aus dem Taunus nach Frankfurt reisten und dort Pause machten

Auf einen Blick

Adresse
Lahmer Esel, Krautgartenweg 1, 60439 Frankfurt

Öffnungszeiten:
Do-Sa 17-20, So 11.30-14, 17-20 Uhr

Speisekarte Zum Lahmen Esel
Einfach bestellen und abholen – direkt über die Julienne-App!

Erzähl's weiter:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin