Food Guide

Schwere Entscheidung für die Osterfeiertage: Lammbraten oder doch ein Osterbrunch?

Ein Osterbruch eignet sich perfekt um alles zu Essen, worauf du Lust hast!

Die Osterfeiertage stehen wieder vor der Tür. Im ersten Teil ging es schon um kreative Beschäftigungen und leckeres Essen. Doch Ostern bietet noch mehr. Also was könntest du sonst noch dieses Ostern essen? Und was hat es eigentlich mit dem Osterhasen und dem Osterlamm auf sich?

Typisch für den Ostersonntag ist ein leckeres und ausgedehntes Osterbrunch. Diese Tradition hat zwei Gründe. Zum einen wird die Auferstehung Jesus von den Toten gefeiert. Zum anderen belohst du dich selbst für die 40 Tage, in denen du eventuell gefastet hat – du schlemmst mal wieder was das Zeug hält. Dabei kann alles auf den Tisch kommen. Brötchen, Eier in jeglicher Variation, Pfannkuchen, Antipasti, Tomate-Mozzarella, Kuchen und alles was dein Herz begehrt.

Wenn du dich nicht entscheiden kannst, haben Karrys & Barrys total leckere Osterboxen für euch. Dann musst du dich nicht entscheiden, was du einkaufst und vor allem hast du auch keine Mühe beim Vorbereiten. Du kannst deine Osterbox nämlich ganz easy über Julienne vorbestellen und abholen. Bei Sonnenschein könntest du dann super ein Verdauungsspaziergang zwischen oder nach den Mahlzeiten machen – ein wenig durch die Sonne schlendern.

Falls du eher Lust auf ein leckeres Mehrgänge-Menü hast, kannst du auf den Lammbraten zurückgreifen. Dazu leckeren Reis oder Kartoffel und etwas saisonales Gemüse. Wie wäre es denn mit Spinat oder Mangold? Das passt super zum Lamm. Zur Vorspeise einen leichten Salat oder eine Suppe und zum Nachtisch etwas von deinem selbst gebackenen Osterbrot. Oder gab es vielleicht doch den Hefezopf?

Doch, wenn du keine Lust hast zu kochen, kannst du dir auch bei der Osteria L’Isola Sarda ein vorzügliches Osterspecial bestellen. Du hast die Wahl zwischen einem drei oder vier Gänge Menü. Denk aber dran rechtzeitig vorzubestellen! Aber auch das La Trinca bietet leckere Tapas-Boxen für einen gemütlichen und schlemmenden Abend an! So gibt es eine Box mit mit Fleisch und sogar auch eine für die VegetarierInnen unter uns. Lass dich von der spanischen Küche verwöhnen! 

Das Osterlamm

Nachdem ich das Lamm jetzt schon so oft angesprochen habe, erzähle ich dir auch endlich was es damit auf sich hat. Wie der Tagesspiegel Online erklärt, hat das Lamm nämlich eine ganz bestimmte Symbolik. Generell steht das weiße Fell des Lamms in vielen Kulturen als Synonym für das Leben und die Reinheit. Im christlichen Glauben ist es auch symbolisch für das Opferlamm, das des Öfteren in der Bibel auftaucht. Hier steht es für Unschuld und Frömmigkeit. Außerdem wurde Jesus im neuen Testament als „Lamm Gottes” bezeichnet

Lammbraten ist ein typisches Essen zu Ostern
Lammbraten ist ein typisches Essen zu Ostern

Kuckuck, Fuchs oder Hase

Der Osterhase hingegen hat nichts mit der christlichen Kirche zu tun. Wann genau er ins Spiel kam, ist nicht bekannt. Den Brauch der Eiersuche kann man bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen, doch der Hase kam wohl erst später dazu. Was viele nicht wissen, ist, dass es neben dem Hasen noch viele weitere eierbringende Tiere gibt. So ist in der Schweiz typischerweise der Storch der Lieferant. In Bayern ist es meist der Fuchs oder Hahn und in Thüringen sogar der Kuckuck.

Der Hase hat sich allerdings durchgesetzt. Das liegt daran, dass sich Hasen öfter blicken lassen. Ein Kind glaubt dir eher, wenn du einen Hasen wegrennen siehst und sagst: „Schau, da rennt er – der Osterhase” als, wenn es ein Kuckuck ist. Das liegt ganz simpel daran, dass es viel mehr Hasen gibt und diese als Fluchttiere schnell das Weite suchen. Bei einem Kuckuck, der auf dem Baum sitzen bleibt, wird das Kind eher misstrauisch. Schließlich muss er doch noch ganz vielen anderen Kindern die Eier bringen.

Hinzukommt, dass der Hase für die Fruchtbarkeit steht. Hasen bekommen nämlich als eines der ersten Tiere im Frühling ihren Nachwuchs und können gleich mehrmals bis zu 20 Junge werfen. Der Frühling  steht als Jahreszeit für die Entstehung von neuem Leben. Viele Tiere bekommen ihre Jungen, die Bäume bringen ihre Knospen langsam zum Vorschein und die Blumen fangen an zu blühen. Somit sieht man den Hase als ein Frühlingsbote.

In diesem Sinne wünsche ich euch frohe Ostern!

Kinder lieben es im Garten oder in der Wohnung nach Eiern zu suchen
Kinder lieben es im Garten oder in der Wohnung nach Eiern zu suchen

Quellenangabe für die in diesem Artikel genutzten Bilder:

Thomas Gaublitz – stock.adobe.com

HLPhoto – stock.adobe.com

sas – stock.adobe.com

Erzähl's weiter:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin